BiThek-Update: News 2019

Die wichtigsten Neuerungen und Anpassungen im BiThek-Update 2019

Allgemein:

Voreinstellungen > Medienarten:
• neue RDA-Felder als Ergänzung zum bisherigen Feld ,Medienart’
- Inhaltstyp / - Medientyp / - Datenträgertyp (mit Eingabehilfen)
- Art des Inhalts (erklärende Ergänzung zu Inhaltstyp / Medientyp / Datenträgertyp)
Die Felder erscheinen, sobald Sie auf die Bezeichnung einer Medienart klicken.

Scripts: Bon- (Quittungs-) und Etikettendrucker:
• Kombiniertes Script 0.4.5.0 Drucken: Q & E
>> Es ersetzt die bisherigen Scripts 0.4.4.1 (Etikettendrucker) und 0.4.5.1 (Bondrucker).
Ab Update 134 kann der gesamte Scriptinhalt aus der alten Datei kopiert und in der neuen Datei wieder eingesetzt werden. (Ctrl+C / Ctrl+V).
Löschen Sie dazu in der neuen Datei den gesamten Inhalt des Scripts 0.4.5.0 Drucken: Q & E, bevor Sie den kopierten Scriptimhalt einsetzen.

Voreinstellungen > Daten > BiThek Update
• Vereinfachte Benutzerführung.
Direkter Download, Einfache Installation ohne Eingabe eines Netzwerkpfads.
Zugriff über >> Voreinstellungen > Daten > BiThek Update.

• Voreinstellungen > Allgemein: Quittung Funktion ,Probequittung’ (Text auf Quittung prüfen)


Medienkatalog:

• Link zum RDA-Toolkit
Katalog > Bearbeiten > links, ganz unten

Medienkatalog / Datenpool:
• Medienkatalog und Datenpool sind von Grund auf überarbeitet und an RDA angepasst.
Neue Felder mit RDA-konformen Eingabehilfen:
- Erscheinungsweise (Standard = ,einzelne Einheit’)
- Inhaltstyp / Medientyp / Datenträgertyp (in Voreinstellungen; Ergänzung zu Medienart**)
- Art des Inhalts (erklärende Ergänzung zu Inhaltstyp / Medientyp / Datenträgertyp)
- Verfasser und weitere Personen (mehr Felder als bisher).
- Funktion (Erg. zu Personen, z.B. Verfasser, Übersetzer, etc.)

** Medienart ist weiterhin unabdingbar und steuert wir bisher die Ausleih-Bedingungen.
Das Feld ist mit den Werten von Inhaltstyp / Medientyp / Datenträgertyp verknüpft.
(Durch Wahl der Medienart werden die passenden RDA-Werte automatisch gesetzt)


Änderungen im Hinblick auf kommende Anpassungen bei der thematischen Erschliessung.
(RDA betrifft ja nur die Formalerschliessung)

• Stoffkreise:
BiThek bezieht die Liste der Stoffkreise neu aus den externen Voreinstellungen.
Das ermöglicht uns, die Liste ohne Updates für alle BiTheken anzupassen.
Die Stoffkreise sind getrennt Belletristik / Spiele. Die passende Liste erhalten Sie entsprechend
der gewählten Medienart.

• SNS:
BiThek bezieht die gesamte SNS neu aus dem Datenpool.
Das ermöglicht uns, die SNS ohne Updates für alle BiTheken anzupassen.

• SNS UND Stoffkreise
Nur noch EIN Feld Schlagwörter UND Stoffkreise. Das verbessert die korrekte Darstellung und
erleichtert das Nachschlagen von Stichwörtern.
Gilt sinngemäss auch für den Datenpool.
Die Begriffe werden neu nur noch untereinander geschrieben (1 Begriff pro Zeile).

• Thematische Erschliessung:
Der Datenpool unterstützt Sie bei Stoffkreisen und Schlagwörtern durch passende Vorschläge.
Über die AT7-konformen Werte hinaus haben Sie die Möglichkeit, weitere Schlagwörter durch einfaches Anklicken zu übernehmen.
Damit soll der modernen und spontanen Stichwort-Suche der meisten KundInnen Rechnung getragen werden. Neben der systematischen SNS-Suche muss eine intuitive Stichwortsuche möglich sein. Dies verbessert auch wesentlich die Suchresultate im online-Katalog.


• Import von Katalogdaten neu organisiert:
Importe (BiThek, SBD, RB, Bibliomedia) an RDA angepasst. NEU: RDA-Daten (Dateien im Format .xml)
Alle Daten (SBD, Bibliomedia, DNB, etc.) werden über dieselbe Funktion importiert. >> Taste „.xml (RDA-Daten)“ >> Info dort beachten!

• Bisherige Importfunktionen:
FileMaker (BiThek, Buchinsel, Wortreich, etc.) tab (Alte SBD-Daten und RB) >> Taste „fmp12 • tab“ Neue Benutzerführung.

• Datenpool enthält jetzt auch Antolin (zum Abgleich mit dem Lesealter) und das Cover-Bild.

• Datenexport: Die Dateien werden, falls der Pfad zum Ordner ,BTX_Export’ nicht vorhanden ist, auf den Desktop gelegt.

• Medien „verzaubern“ ist jetzt auch in der Katalog-Liste möglich.

Antiquariat:

• RDA-Angleichung beim Import aus BTXTransfer. Austausch mit dem Medienkatalog wie bisher ohne zusätzliche RDA-Überprüfung.

• Datenpflege: Wie in der Ausleihe werden Datensätze (nur als Abgang markierte!), welche älter als 2 Jahre sind, kontinuierlich entfernt.

Ausleihe:

Die folgenden Punkte können das Handling von BiThek in der Ausleihe beeinflussen.  >> Die automatischen Scan-Funktionen (1 - 3) können Sie in den Voreinstellungen ein- oder ausschalten.  >> Voreinstellungen > Allgemein > Ausleihe > Erwweiterte Scan-Funktionen

1  Automatische Benutzer-Erkennung:
(Achtung: Medien- und Benutzercodes dürfen sich nicht überschneiden!)
Sie können im Ausleih-/Rückgabemodus beliebige Barcodes einscannen. Sobald BiThek einen Benutzercode erkennt, wechselt es sofort in den reinen Ausleihmodus. Sie erkennen das sofort an der Textanweisung im unteren Teil des Fensters.
Es sind keine ,fliegenden Wechsel’ mehr möglich! Der Ausleih-Modus muss beendet werden, bevor eine neue Benutzernummer verwendet werden kann.
2  Ausleih- oder Rückgabemodus durch Scan beenden:
Anstatt die „Fertig“-Taste zu klicken, können Sie den Barcode des letzten Mediums zweimal scannen.
3  Ausleih- oder Rückgabemodus durch Scan starten:
Sobald in der gelben Start-Taste der rote Schriftzug „oder beliebigen Code scannen“ leuchtet, können Sie die Ausleihe oder Rückgabe direkt mit einem Scan starten. Dabei können Sie nach Belieben Medien- oder Benutzernummern verwenden.


4  Neue Benutzerführung:
Das rasche Aufleuchten von „Rücknahme O.K.“ oder „Ausleihe O.K.“ ist ersetzt.
BiThek zählt laufend die Ausleihen / Rücknahmen. Diese Zahl bleibt sichtbar bis zum nächsten Scan, dann wird die Zahl um 1 erhöht.


• Warnung, wenn Medien ,in Bearbeitung’ ausgeliehen werden.

• Kontoübersicht rechts > grössere Schrift > bessere Lesbarkeit.

• Mailquittung Benutzernummer UND Name_Vorname in der Betreffzeile.

• Rückrufe: die Mahnlisten sind nach Name und Vorname sortiert.

• Selbstausleihe: Überarbeitete Benutzerführung

Benutzer (Schulklassen)

• Klare Trennung der Eigenschaften der Felder ,Klasse’ ,Lehrperson’ und ,Lehrperson Mail’ abhängig von der Schulklassenverwaltung.
(Solange die Schulklassenverwaltung nicht verwendet wird, sind diese Felder frei änderbar; sobald die Schulklassenverwaltung aktiv ist, müssen Änderungen (Schuljanreswechsel und Klassenzuteilungen) dort vorgenommen werden.)

• Serienbrief / -Mail: Wenn der Mailversand durch irgendwelche Umstände unterbrochen werden sollte, ermöglicht eine neue Funktion, nicht gesendete Nachrichten in einem zweiten ,Anlauf’ zu verschicken. Eine Anzeige weist Sie ggf. darauf hin.

• Für einzelne BenutzerInnen kann die Ausleihe auf eine bestimmte Anzahl Medien beschränkt werden.
Benutzer > bearbeiten > Ausleihe maximal... (rechts oberhalb Benutzerkonto).

• Neues Feld ,Abweichende Postadresse’ (rechte Seite, unterhalb des Benutzerkontos)
z.B. Versand von Rechnungen an die Eltern...

• Verbesserter Import für Benutzerdaten / Schülerdaten


Schulklassen:

• Barcode-Klassenlisten: Schulhaus-Listensatz als Pdf.
Pro Zweigstelle wird ein kompletter Satz Barcodelisten als Pdf erstellt und auf den Desktop gelegt.

Schulklassen
• Verbesserte Funktion zur Erstellung der Klassen anhand importierter Schülerdaten.

Für beides (Benutzer-Import und Schulklassen):
Bitte Anleitung im Print Center lesen: Verschiedenes > Schulklassen > Import Schülerdaten


Statistik:

• Benutzergruppen nach Ortschaften > Print Center > Statistik > Benutzer pro Ort
Diese Statistik gibt Ihnen die Anzahl der Benutzer nach Ortschaften getrennt an.
Zusätzlich werden auch die Zahlen für die einzelnen Benutzergruppen geliefert.

• Themen
Die Liste kann neu nach Lesealter gefiltert werden.
Neuer Einstieg: zuerst Anzeigeparameter definieren, dann Zahlen berechnen.

• Rangliste (Ausleihen pro Benutzer)
Bedienungsfreundlichkeit verbessert. Einschränkung auf Zweigstelle möglich.